Sie sind hier: HOME
HOMEHOME
20.4.2018 : 12:20 : +0200

HOME

US-Steuerreform - Auswirkungen auf Europa

Wirtschaftsprofessor Gabriel Felbermayr über die Gefahren eines Handels-, Steuer- und Währungskrieges mit den USA – und die Möglichkeit, dass Donald Trump mit seiner nationalistischen Politik Erfolg haben könnte.

undefinedWirtschaftswoche

Zollstreit zwischen Europa und den USA

Wifo: Strafzölle würden USA mehr schaden als Europa

Einer Wifo-Studie zufolge würden in der EU 20.000 Jobs durch die Stahl- und Alu-Zölle verloren gehen, in den USA allerdings 50.000 Jobs.

undefinedDiePresse

 

FIW ist ein Projekt des WIFO, wiiw und WSR im Auftrag des  Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Die FIW-Kooperationen mit der Wirtschaftsuniversität Wien, der Universität Wien,  der Johannes Kepler Universität Linz und der Universität Innsbruck werden vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefördert.

Aktuelle FIW Statistiken zur Außenwirtschaft,  übersichtlich und grafisch aufbereitet.

Veranstaltungen

News

12.10.2015
Gehe zu:PUBLIKATIONEN

FIW-Working Paper Nr. 158 veröffentlicht

Das FIW-Working Paper Nr. 158 zum Thema "Remittances, finance and growth: does financialdevelopment foster remittances and their impacton economic growth?" von Izabela Sobiech wurde veröffentlicht und steht zum freien Download zur Verfügung.

30.09.2015
Gehe zu:PUBLIKATIONEN

FIW-Kurzbericht Nr. 20 (September 2015) veröffentlicht

Das FIW-Projekt veröffentlicht einmal im Quartal einen Kurzbericht über die aktuellen Entwicklungen der internationalen Rahmenbedingungen und des österreichischen Außenhandels. Der FIW-Kurzbericht Nr. 20 (September 2015) ist soeben erschienen und steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

15.09.2015
Gehe zu:VERANSTALTUNGEN

2. Call for Papers für die 8. FIW Forschungskonferenz

FIW – Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft veranstaltet die siebente Forschungskonferenz "International Economics" und lädt Sie herzlich ein, sich am Call for Papers zu beteiligen. Die Einreichfrist gilt bis einschließlich 30. September 2015. Die Konferenz findet am 3. und 4. Dezember 2015 am WIFO (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung) in Wien statt.

14.09.2015
Gehe zu:STATISTIKEN

Update FIW-Statistiken

Die FIW-Statistiken wurden aktualisiert. Diese aktuellen Statistiken zur Außenwirtschaft bieten einen schnellen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen und Indikatoren zum Außenhandel, übersichtlich und in grafischer Form dargestellt. Die zugrunde liegenden Datenreihen können als Excel-Files abgerufen werden.

07.08.2015

Statistik Austria: Jänner bis Mai 2015: Außenhandel leicht rückläufig (Einfuhren -1,2%, Ausfuhren -0,2%)

Der Gesamtwert der Einfuhren von Waren lag im Zeitraum Jänner bis Mai 2015 laut vorläufiger Ergebnisse von Statistik Austria mit 53,88 Mrd. Euro um 1,2% unter dem Vorjahreswert, die Ausfuhren von Waren verzeichneten ebenfalls einen leichten Rückgang von 0,2% auf 52,87 Mrd. Euro. Das Defizit der Handelsbilanz belief sich auf 1,01 Mrd. Euro, nach 1,53 Mrd. Euro in der Vorjahresperiode.

06.08.2015
Gehe zu:PUBLIKATIONEN

Neue Studie zum Thema "20 Jahre Österreich in der Europäischen Union" veröffentlicht

Die Studie "20 Jahre Österreich in der Europäischen Union – Herausforderungen und Optionen für die Zukunft" von Bernhard Bockmann et.al. wurde soeben veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

04.08.2015
Gehe zu:VERANSTALTUNGEN

Call for Papers für die 8. FIW Forschungskonferenz

FIW – Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft veranstaltet die siebente Forschungskonferenz "International Economics" und lädt Sie herzlich ein, sich am Call for Papers zu beteiligen. Die Einreichfrist ist der 14. September 2015. Die Konferenz findet am 3. und 4. Dezember 2015 am WIFO (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung) in Wien statt.

17.07.2015
Gehe zu:PUBLIKATIONEN

FIW-Working Paper Nr. 157 veröffentlicht

Das FIW-Working Paper Nr. 157 zum Thema "Regional Integration and the Rule of Law" von Christian Danne wurde veröffentlicht und steht zum freien Download zur Verfügung.

15.07.2015

Statistik Austria: Regionaler Außenhandel 2014 (vorläufige Ergebnisse): wertmäßig stärkste Exportzuwächse in Oberösterreich und Vorarlberg

Im Berichtsjahr 2014 verzeichneten Oberösterreich (+0,88 Mrd. Euro) und Vorarlberg (+0,46 Mrd. Euro) die stärksten wertmäßigen Zuwächse in der Ausfuhr, wie die von Statistik Austria publizierten vorläufigen Ergebnisse zum regionalen Außenhandel zeigen.

09.07.2015

Statistik Austria: Jänner bis April 2015: Außenhandel auf gleichem Niveau wie im Vorjahr

Der Gesamtwert der Einfuhren von Waren lag im Zeitraum Jänner bis April 2015 laut vorläufiger Ergebnisse von Statistik Austria mit 43,76 Mrd. Euro um 0,2% unter dem Vorjahreswert, die Ausfuhren von Waren verzeichneten einen leichten Anstieg von 0,4% auf 42,70 Mrd. Euro. Das Defizit der Handelsbilanz belief sich auf 1,06 Mrd. Euro, nach 1,30 Mrd. Euro in der Vorjahresperiode.