Sie sind hier: VERANSTALTUNGEN > FIW Trade Talks > Handelsrestriktionen in der COVID-19-Pandemie
Handelsrestriktionen in der  COVID-19-PandemieTrade Restrictions during the  COVID19-pandemic
4.12.2021 : 15:40 : +0100

FIW-Trade Talks “Handelsrestriktionen in der COVID-19-Pandemie”

mit Simon Evenett (Universität St. Gallen, CEPR)

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das FIW freut sich, eine weitere Ausgabe der FIW-Trade Talks ankündigen zu können.

Univ-Prof. Dr. Harald Oberhofer spricht mit Universitätsprofessor für Internationalen Handel und Ökonomische Entwicklung Simon Evenett zum Thema “Handelsrestriktionen in der COVID-19-Pandemie”.

 

 

Zeit: 16. November 2021, 11:00 Uhr

Ort: online event (Zoom)

Sprache: Englisch

Präsentation

Videoaufzeichnung

 

FIW-Trade Talks ist eine Veranstaltungsreihe des Kompetenzzentrums Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft (FIW). Internationale WirtschaftsforscherInnen oder hochrangige Policy-Maker werden zu aktuellen Themen der internationalen Wirtschaft und Wirtschaftspolitik interviewt.

 

Simon J. Evenett

Simon J. Evenett ist Professor für internationalen Handel und wirtschaftliche Entwicklung an der Universität St. Gallen, Schweiz, und Co-Direktor des CEPR-Programms für internationalen Handel und regionale Wirtschaft.

Evenett lehrte zuvor an der Oxford und der Rutgers University und war zweimal als Weltbankbeamter tätig. Er war ein nicht ortsansässiger Senior Fellow der Brookings Institution in Washington. Er ist Mitglied der von der französischen Handelsministerin Christine LaGarde eingesetzten Hochrangigen Gruppe für Globalisierung, Mitglied der Warwick-Kommission über die Zukunft des multilateralen Handelssystems nach Doha und war Mitglied des Zedillo-Ausschusses für die globale Handels- und Finanzarchitektur.

Neben seiner Forschung zu den Determinanten internationaler Handelsströme gilt sein besonderes Interesse den Beziehungen zwischen internationaler Handelspolitik, nationalem Wettbewerbsrecht und -politik sowie wirtschaftlicher Entwicklung. Er promovierte in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Yale.

 

Harald Oberhofer

Harald Oberhofer ist Ökonom (Senior Economist) am WIFO und seit 2015 im Forschungsbereich "Industrieökonomie, Innovation und internationaler Wettbewerb" tätig. Er ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Seine Forschungsinteressen umfassen Außenhandelsökonomie, empirische Industrieökonomie und angewandte Ökonometrie. Harald Oberhofer studierte an der Universität Innsbruck und promovierte in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Innsbruck. Regelmäßig berät er internationale Organisationen wie die OECD und die Weltbank und analysiert die Auswirkungen institutioneller Regelungen auf die Unternehmensperformance auch über den Konjunkturzyklus hinweg.