Sie sind hier: VERANSTALTUNGEN > FIW Vorlesungen > 10. FIW-Vorlesung: Kann die neue Architektur der Europäischen Wirtschaftspolitik die Euro-Zone aus der Krise führen?
10. FIW-Vorlesung: Kann die neue Architektur der Europäischen Wirtschaftspolitik die Euro-Zone aus der Krise führen?10. FIW-Vorlesung: Kann die neue Architektur der Europäischen Wirtschaftspolitik die Euro-Zone aus der Krise führen?
22.6.2021 : 4:30 : +0200

VERANSTALTUNGEN

Der Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft (FIW) (undefinedhttps://www.fiw.ac.at/) ist eine Kooperation zwischen der Wirtschaftsuniversität Wien (WU), der Universität Wien, der Johannes Kepler Universität Linz und der Universität Innsbruck, WIFO, wiiw und WSR. FIW wird von den Bundesministerien BMBFW und BMDW unterstützt.

FIW Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und abonnieren Sie den FIW Newsletter.

10. FIW-Vorlesung: Kann die neue Architektur der Europäischen Wirtschaftspolitik die Euro-Zone aus der Krise führen?

10. FIW-Vorlesung

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Dr. Georg M. Busch (freier Konsulent; WU)
 

Kann die neue Architektur der Europäischen Wirtschaftspolitik die Euro-Zone aus der Krise führen?

 

Begrüßung und Diskussionsleitung: Dr. Manfred Schekulin (BMWFJ)

Kommentar: Univ.-Prof. Mag. Dr. Fritz Breuss (FIW, WIFO, WU)

Literatur: FIW-Policy Brief Nr. 21 (Dezember 2013)

 



Zeit: 8:45 Uhr (pünktlich) bis 10:00 Uhr
Ort: Wirtschaftsministerium, Stubenring 1, 1010 Wien, 5. Stock, Pressezentrum

FIW-Vorlesungen sind eine Veranstaltungsreihe, bei der politikrelevante aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich internationale Wirtschaft praxisnah präsentiert und diskutiert werden. Für Kaffee ist gesorgt …

 

Download:

Präsentation: Dr. Georg M. Busch

Kommentar: Univ.-Prof. Mag. Dr. Fritz Breuss